Regierung öffnet ihre Türen

+
Die Bundesregierung lädt am Wochenende zum Tag der offenen Tür. Unter dem Motto “Einladung zum Staatsbesuch“ können die Besucher einen Blick ins Bundeskanzleramt werfen.

Berlin - Die Bundesregierung lädt am Wochenende zum Tag der offenen Tür. Unter dem Motto “Einladung zum Staatsbesuch“ können die Besucher einen Blick ins Bundeskanzleramt werfen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen “20 Jahre Deutsche Einheit“. Ein “Highlight“ ist nach den Worten des stellvertretenden Regierungssprechers Christoph Steegmans die Open-Air-Ausstellung “Deutschland 2010“ im Kanzlerpark. Auch auf der Bühne drehen sich die Gespräche um die Einheit: Am Sonntag diskutieren Finanzminister Wolfgang Schäuble, der ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher und der letzte DDR-Ministerpräsident Lothar de Maizière über die vergangenen 20 Jahre.

Bundeskanzlerin Merkel nimmt sich am Sonntag Zeit für die Besucher. Zwischen 14.00 und 16.00 Uhr haben diese Gelegenheit, die Regierungschefin beim Rundgang durch das Kanzleramt aus der Nähe zu sehen. Auch viele Bundesminister können live erlebt werden. In so genannten Bürgerpressekonferenzen stellen sich etwa Innenminister Thomas de Maizière und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg den Fragen der Besucher. Das Bundespresseamt rechnet auch dieses Jahr mit einem großen Andrang: Zwischen 150 000 und 160 000 Besucher sollen zum “Staatsbesuch“ kommen. Der Tag der offenen Tür findet zum 12. Mal statt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare