Polizei stellt Brief an Berlusconi mit Kugel sicher

+
Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi (r.) während dem Gipfeltreffen der arabischen Liga neben Tayyip Erdogan (m.) und dem UN-Generalsekretär Ban Ki-moon (l.).

Rom - Am Vortag der italienischen Regionalwahl hat die Polizei einen Brief an Ministerpräsident Silvio Berlusconi abgefangen, der eine Kugel enthielt.

Außerdem detonierte nach Angaben der Polizei am Samstag in Mailand in einem Postamt eine Briefbombe. Ein Postbeschäftigter wurde leicht verletzt. Das Schreiben war an die rechtsgerichtete Lega Nord adressiert, einen Koalitionspartner Berlusconis.

Eine anarchistische Gruppe bekannte sich zu der Tat. Sie habe damit nach eigenen Angaben gegen das Vorgehen der Regierung gegen Einwanderer protestieren wollen, sagte ein Polizeisprecher.

Berlusconi hielt sich am Samstag zum Gipfel der Arabischen Liga in Libyen auf. Am morgigen Sonntag und Montag wählen die Bürger in 13 von 20 Regionen neue Parlamente. Indirekt geht es dabei auch um die Regierung in Rom. Denn Wirtschaftskrise, ein neuer Korruptionsskandal und Ermittlungen über mögliche Einflussnahmen auf Fernsehberichterstattung haben Berlusconis Popularität sinken lassen.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare