1. come-on.de
  2. Politik

Termin für Scholz-Wahl steht: So lange muss der designierte Kanzler noch warten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Müller

Kommentare

Der zukünftige Kanzler Olaf Scholz. (Archivbild)
Der zukünftige Kanzler Olaf Scholz. (Archivbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

Nun steht fest, wann Olaf Scholz zum neuen Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt werden soll. Scholz wird der neunte Kanzler der deutschen Geschichte.

Berlin - Gerade wurde die alte Bundeskanzlerin Angela Merkel* noch mit dem großen Zapfenstreich verabschiedet, schon steht wohl fest, wann der neue Kanzler ins Amt treten wird: Olaf Scholz* soll am kommenden Mittwoch zum neuen Bundeskanzler gewählt werden. Der Termin, der bereits erwartet worden war, wurde am Donnerstag von der SPD-Fraktion* bestätigt. Zuvor hatte die Bundestagsverwaltung lediglich mitgeteilt, die Wahl werde "voraussichtlich am Mittwoch, 8. Dezember 2021", stattfinden.

Nachdem der Ampel-Koalitionsvertrag bereits Mitte vergangener Woche vorgestellt worden war, stimmen am Wochenende Sonderparteitage der SPD und der FDP* darüber ab. Außerdem läuft noch bis Montag eine Urabstimmung unter den Grünen*-Mitgliedern über die Vereinbarungen und auch über das Führungspersonal der fünf Ministerien, die den Grünen zugeteilt worden sind. Erst danach kann Scholz zum Nachfolger von Merkel gewählt werden.

Olaf Scholz: Am 8. Dezember soll er zum Bundeskanzler gewählt werden

Olaf Scholz wird der neunte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland* und nach Willy Brandt, Helmut Schmidt und Gerhard Schröder der vierte seiner Partei SPD. Der 63 Jahre alte gebürtige Osnabrücker trat mit 17 in die Partei ein. Sein Weg führte über die Jusos, die Nachwuchsorganisation der SPD, 1998 erst als Abgeordneter in den Bundestag*, 2001 dann als Innensenator nach Hamburg.

Über den Posten des Parlamentarischen Geschäftsführers der SPD-Bundestagsfraktion wird er von 2007 bis 2009 Bundesarbeitsminister. Ab 2011 ist Scholz für sieben Jahre erster Bürgermeister von Hamburg, 2018 kehrt er in die Bundespolitik zurück und wird Finanzminister und Vize-Kanzler der großen Koalition unter Kanzlerin Angela Merkel. Jetzt also, am 8. Dezember, wird Scholz das „Vize“ abstreifen und zum Kanzler der Ampel-Koalition* aus seiner SPD, den Grünen und der FDP gewählt werden. (fmü/AFP/dpa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare