Özdemir: Schwarz-Grün in NRW möglich

+
Grünen-Chef Cem Özdemir schließt eine schwarz-grüne Koalition nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen nicht aus.

Köln - Grünen-Chef Cem Özdemir schließt eine schwarz-grüne Koalition nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen nicht aus. Entscheidend sei ausschließlich das Programm.

Das erklärte der Politiker am Donnerstag im ARD-Morgenmagazin. Keine Chance sieht Özdemir allerdings für ein Bündnis mit der Linkspartei. “Ich kann mir nicht vorstellen, wie das zusammenpasst“, sagte er. “Da muss Herr Lafontaine nicht nur Interviews geben, wo er sagt: wir sind regierungsfähig, wir wollen regieren. Er muss auch was dafür tun.“ Grundsätzlich gelte, die Grünen würden sich niemandem an den Hals werfen. “Wir wollen bei der Wahl ein gutes Wahlergebnis für grüne Inhalte, und die Inhalte bestimmen die Koalitionsoptionen“, betonte der Politiker in dem Interview.

Einfach werde es weder mit der CDU noch mit der SPD. “Ausgeschlossen wird, dass wir eine Politik mitmachen, die die Politik verlängert, die Herr Rüttgers bislang in NRW mit der FDP macht“, sagte Özdemir weiter. “Nämlich pro Kohle, pro Abbau von Bürgerrechten, pro Abbau von Sozialstaat.“ Das werde ab dem 9. Mai mit den Grünen an der Regierung hoffentlich beendet. “Wenn Herr Rüttgers und seine CDU das Gegenteil von dem machen, was sie in der Regierung gemacht haben, werden wir es ihnen sicherlich nicht verbieten“, sagte er.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare