NRW: Schwarz-Gelb legt in Umfrage zu

+
Zweieinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen legt die regierende schwarz-gelbe Koalition um Ministerpräsident Jürgen Rüttgers in der Wählergunst zu, hat aber weiterhin keine Mehrheit.

Berlin - Zweieinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen legt die regierende schwarz-gelbe Koalition in der Wählergunst zu, hat aber weiterhin keine Mehrheit.

In einer am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage für das Magazin “Stern“ verbesserte sich die FDP im Vergleich zur Vorwoche um 2 Punkte auf 8 Prozent. Die CDU gibt jedoch einen Punkt ab und kommt auf 38 Prozent. Zusammen hätten die beiden Parteien damit 46 Prozent und liegen demnach vor SPD und Grünen, die zusammen 43 Prozent erreichen. In der Forsa-Umfrage liegt die SPD an Rhein und Ruhr unverändert bei 34 Prozent.

Die Grünen fallen um 2 Prozentpunkte auf 9 Prozent. Die Linke steigt um einen Punkt auf 6 Prozent. Laut Forsa geht eine Mehrheit von 68 Prozent der SPD-Wähler in NRW nach den Erfahrungen mit Andrea Ypsilanti in Hessen davon aus, dass die Partei nach der Wahl am 9. Mai auch ein Bündnis mit der Linken nicht ausschließt. Für die Umfrage wurden vom 12. bis 17. April 1009 repräsentativ ausgesuchte Wahlberechtigte in Nordrhein-Westfalen befragt, die statistische Fehlertoleranz beträgt +/- 3 Prozentpunkte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare