Neues Gesetz macht Fliegen deutlich teurer

Berlin - Billig fliegen ade: Die neue Luftverkehrsabgabe der Koalition wird für den Preis für Flugtickets deutlich erhöhen. Das ergibt sich aus einem Gesetzentwurf.

Wie “Handelsblatt Online“ berichtet, will die schwarz-gelbe Koalition ein dreistufiges Modell einführen. Nach den derzeitigen Plänen verlange der Fiskus dann ab dem kommenden Jahr acht Euro für Flüge mit Zielflughäfen in Europa sowie in Libyen, Marokko und Tunesien. Für Mittelstreckenflüge sollen pro Flug 25 Euro fällig sein, auf der Langstrecke 45 Euro, hieß es.

Flüge nach Sylt und andere Ferieninseln sollen verschont bleiben. Es wird erwartet, dass die Airlines die Steuer direkt auf die Ticketpreise aufschlagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare