Neuer Generalsekretär der Arabischen Liga gewählt

+
Der ägyptische Außenminister Nabil al Arabi wurde überraschend zum Generalsekretär der Arabischen Liga gewählt

Kairo - Die 22 Mitgliedsstaaten der Arabischen Liga haben am Sonntag den ägyptischen Außenminister Nabil al Arabi überraschend zu ihrem neuen Generalsekretär gewählt. Ein Konkurrent wurde als Kandidat zurückgezogen.

Er folgt auf seinen Landsmann Amr Mussa, der bei den Präsidentschaftswahlen in Ägypten kandidieren will. Der 73-Jährige hatte den Posten zehn Jahre lang inne.

Normalerweise einigen sich die 22 Mitgliedsstaaten im Vorfeld auf einen Generalsekretär, doch dieses Jahr schickten sowohl Ägypten als auch Katar Kandidaten ins Rennen. Die Regierung in Kairo benannte Mustafa al Fikki, ein Mitglied der Regierungspartei des im Februar gestürzten Präsidenten Husni Mubarak. Am Sonntag zog sie ihren Kandidaten zurück und ersetzte ihn mit dem 76-jährigen al Arabi, einem Diplomaten, der die Protestbewegung gegen das Mubarak-Regime unterstützt hatte.

Daraufhin zog Katar seinen Kandidaten zurück. Ägyptens Entscheidung habe sie dazu “ermutigt“, ihren Kandidaten zurückzuziehen, erklärte der katarische Außenminister Hamad bin Dschassim.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare