SPD nennt Wirtschaftsminister Brüderle "Totalausfall"

Berlin - Volle Breitseite gegen den Bundesminister: Die SPD hat Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) als “Totalausfall“ im Bundeskabinett kritisiert.

Außer ständigen Ankündigungen sei von Brüderle, der an diesem Mittwoch die Frühjahrsprognose der Regierung vorlegt, nichts zu merken. So komme das Entflechtungsgesetz für Konzerne nicht voran. Brüderle habe auch nichts auf EU-Ebene unternommen, um zu verhindern, dass das Kredit- und Bürgschaftsprogramm für Unternehmen Ende dieses Jahres ausläuft.

Heil, der in der SPD-Fraktion für Wirtschaft und Arbeit zuständig ist, sprach sich weiter dafür aus, das KfW-Sonderprogramm zu verlängern, um die Eigenmittel für kleinere und mittlere Firmen und das Wagniskapital für Existenzgründer zu stärken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare