Merkel: Keine Verlängerung von Euro-Rettungsfonds

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist gegen eine Verlängerung der Euro-Rettungsfonds.

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einer möglichen Verlängerung der Milliarden-Rettungsschirme für hoch verschuldete Euro-Länder eine klare Absage erteilt. Warum die Kanzlerin dagegen ist:

“Eine einfache Verlängerung der Fonds, wie wir sie jetzt haben, wird es mit Deutschland nicht geben“, sagte Merkel am Dienstag auf einer Veranstaltung des Industrieverbandes BDI in Berlin. Erneut sprach sich Merkel für eine Änderung der EU-Verträge aus, um gegen notorische Euro-Defzitsünder schärfer vorgehen zu können.

Merkel 10 Jahre CDU-Chefin - ein Rückblick

Merkel 10 Jahre CDU-Chefin - ein Rückblick

Der im Frühjahr aufgelegte Euro-Rettungsfonds ist für drei Jahre angelegt. Der Krisenfonds - “Europäische Finanz-Stabilitäts-Fazilität“ (EFSF) mit Sitz in Luxemburg - ist Teil des 750 Milliarden Euro umfassenden Rettungspakets. Der kann bis zu 440 Milliarden Euro an den Finanzmärkten aufnehmen und das Geld an finanzschwache Mitgliedsländer der Euro-Zone weitergeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare