Bundeskanzlerin empfängt May

Merkel bekräftigt Interesse an Kooperation mit London nach Brexit

+
Angela Merkel (r.) und Theresa May.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das deutsche Interesse an einer weiteren Partnerschaft mit Großbritannien nach dem EU-Austritt des Landes 2019 bekräftigt.

Berlin -  „Natürlich werden in der Zukunft unsere Beziehungen weniger eng sein“, sagte Merkel am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. „Aber eins bleibt klar: Wir werden in der Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik weiter sehr eng zusammenarbeiten.“

Neben der Nato-Mitgliedschaft gebe es viele gemeinsame Positionen. Merkel verwies etwa auf das Festhalten am Nuklearabkommen mit dem Iran und die abgestimmte Reaktion gegenüber Russland nach dem Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia im britischen Salisbury.

Lesen Sie auch: Asyl-Streit: „Bayern hat da viel bewegt“ - Söder äußert sich Merkels EU-Ergebnissen

An diesem Donnerstag empfängt Merkel die britische Premierministerin Theresa May im Kanzleramt. Ein Schwerpunkt des Gesprächs sollen die laufenden Brexit-Verhandlungen sein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare