Der Ministerpräsident und sein Familienleben

Markus Söder privat: Das ist seine Frau Karin

Landtagswahl 2018 in Bayern: Markus Söder ist der Spitzenkandidat der CSU. Doch wer ist dieser Mann privat?

Markus Söder hat Frau und Kinder, soviel weiß fast jeder. Wir zeigen Ihnen seine Gattin und verraten, was er noch über sein Privatleben preisgibt.

München - Am 16. März 2018 wurde Markus Söder zum bayerischen Ministerpräsidenten gewählt. Nun führt er die CSU erstmals als Spitzenkandidat zur Landtagswahl in Bayern im Herbst 2018. Als Politiker empfinden viele seiner Gegner den CSU-Mann als direkt, laut und unbequem. Als konsequent verschlossen erlebt man den Staatsmann, wenn es um sein Privatleben geht. Dennoch sind ausgewählte Fakten bekannt. Wir zeigen Ihnen Markus Söders Frau und erzählen Ihnen mehr über das Privatleben des Politikers.

Ihm scheint es zu gefallen: Markus Söder sitzt nach seiner Vereidigung als Ministerpräsident des Freistaats Bayern zum ersten Mal in seinem Dienstzimmer.

Markus Söder: Frau und Kind schon vor der Ehe

Für Markus Söder war die Beziehung zu Ehefrau Karin nicht die erste ernsthafte Beziehung. 1991 lernte der damals 24-Jährige in Nürnberg eine Frau kennen, mit der er sein erstes Kind haben sollte. Die erste Begegnung fand laut sueddeutsche.de im Sonnenstudio statt. Ulrike B., nach Angabe der Zeitung Medienkauffrau und damals CSU-Wählerin, arbeitete 1991 angeblich im besagten Sonnenstudio, in dem Markus Söder Kunde gewesen sein soll. Er habe sie sofort nach ihrer Telefonnummer gefragt, woraufhin ein jahrelanges lockeres Verhältnis zwischen den beiden entstanden sein soll. Im Dezember 1998 kam dann Markus Söders erste Tochter zur Welt: Gloria.

Vielleicht lag es daran, dass ein uneheliches Kind für einen CSU-Mann eher nicht karrierefördernd wirkte, vielleicht hatte der damals bereits aufstrebende Politiker auch einfach zu wenig Zeit - jedenfalls wollte der 31-jährige Markus Söder die Frau, die Mutter seines Kindes wurde nach Angabe von sueddeutsche.de weder heiraten, noch viel Zeit mit Tochter Gloria verbringen. Er habe zum Zeitpunkt der Geburt seiner Tochter bereits seine heutige Frau gekannt: Karin Baumüller, die Tochter eines angesehenen Nürnberger Bauunternehmers.

So glücklich erschienen Markus Söder und Karin Baumüller-Söder bei der Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2012.

Markus Söder: Das ist seine Frau Karin

1999 folgte die Hochzeit zwischen Markus Söder und Frau Karin, im Jahr 2000 das erste eheliche Kind der Söders: eine Tochter. Zwei weitere Söhne von Markus Söder kommen 2004 und 2007 zur Welt, so zu lesen bei Wikipedia. Er esse sehr gerne mit seinen Kindern, so Markus Söder 2014 zu Bunte.de .

Kaum ein Unterschied zu erkennen: Auch als Ministerpräsident und „First Lady“ machten Markus Söder und Karin Baumüller-Söder bei der Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2018 gemeinsam eine gute Figur. 

Mit seiner Familie wohnt er derzeit in Nürnberg. Ansonsten halte er sein Privatleben jedoch komplett raus. Lediglich zum Spaziergang mit seinen beiden Hunden, Labradorhündin Fanny und Zwergpinscherweibchen Bella, dürfen ihn Journalisten ab und zu begleiten. 

Die Kindheit von Markus Söder

Markus Söder wurde am 5. Januar 1967 in Nürnberg geboren. Aufgewachsen ist er gemeinsam mit seiner Schwester Heike in Nürnberg-Schweinau, einem zentral gelegenen Stadtteil der fränkischen Hauptstadt. Seine Eltern Max (Maurermeister) und Renate Söder (Bankkauffrau) betrieben in Nürnberg ein Bauunternehmen. Ab 1977 besuchte Markus Söder das Nürnberger Dürer-Gymnasium, wo er 1986 mit der Durchschnittsnote 1,3 sein Abitur ablegte. Ein Lehrer erinnert sich in der ZEIT: „Ein exzellenter Schüler, hohes intellektuelles Potential“.

Markus Söder und sein Vater Max im Jahr 1982. Markus Söder postete dieses Bild anlässlich des Vatertags 2017 bei Instagram.

Allerdings bescheinigt er dem ehemaligen Klassenbesten auch einen „Mangel von Empathie“, sodass er „sich immer in Konkurrenz zur Gruppe“ sah und „seine Einsen am meisten genoss, wenn die anderen nur Dreien hatten.“

Markus Söder schrieb zu diesem Instagram-Post: „Da ahnte ich noch nicht, was auf einen im Leben wartet.“ Dabei begann Markus Söder schon sehr früh die Karriereleiter hinaufzuklettern.

Nie sei er von anderen um Hilfe gebeten worden. Während die anderen linke Demonstrationen besuchten, lernte Markus Söder junior nach Aussage des Lehrers gegenüber derZEIT lieber für die Schule oder trieb sich bei Veranstaltungen der Jungen Union herum. Bereits einen Tag nach seinem 16. Geburtstag trat Markus Söder demnach der CSU bei. Außerdem hatte er natürlich sein bekanntes Franz-Joseoph-Strauß-Poster über dem Bett.

Dazu schrieb Markus Söder am 18. Juli 2015 auf Facebook: „Das war das Poster über meinem Bett in der Jugendzeit. Was hing bei euch?“

Der Karrieremensch Söder: Aufstieg zum Ministerpräsidenten

Wer den Werdegang des Markus Söder im Schnelldurchgang überfliegen möchte, der sei auf seinen Lebenslauf auf der Homepage der Staatsregierung Bayern verwiesen. Dort stehen alle Stationen seiner Laufbahn kurz zusammengefasst: Vom Jura-Examen an der Uni Erlangen 1991 über seinen Abstecher in den Journalismus als Volontär beim Bayerischen Rundfunk 1992 bis 1993, seine erste Wahl in den Landtag 1994, seine Promotion 1998 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg 1998 und seine diversen Ämter in CSU-Gremien (Landesvorsitzender der Jungen Union Bayern 1995 bis 2003, Kreisvorsitzender der CSU Nürnberg-West 1997 bis 2008, Vorsitzender der CSU-Medienkommission 2000 bis 2011, CSU-Generalsekretär 2003 bis 2007, Europaminister in Bayern 2007 bis 2008, Bayerischer Umwelt- und Gesundheitsminister 2008 bis 2011 und Bayerischer Finanzminister 2011 bis 2018).

Sein gesamter Lebenslauf schillert in blau-weißer Farbe und zielt geradewegs auf jenen Höhepunkt hin, den er 2018 erreicht hat: Die Wahl zum Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern im März 2018. 

Laut Markus Söder handelt es sich hierbei um die erste Visitenkarte des damals 27-Jährigen zur Landtagswahl 1994.

Markus Söder privat: Das sind seine Hobbies

Markus Söder ist bekennender Fan des 1. FC Nürnberg.

Neben dem beruflich erfolgreichen Markus Söder gibt es aber natürlich auch die Privatperson. Neben Spaziergängen im Wald, Hunden und Fußball (Markus Söder ist bekennender Fan des 1. FC Nürnberg) zählt eindeutig Fasching zu seinen Lieblings-Hobbies. Die Kostüme, die Markus Söder und Frau Karin Baumüller-Söder traditionell zur „Fastnacht in Franken“ in Veitshöchheim tragen, sind legendär: Als Eisbär Flocke (2009), Gandalf (2010), Gene Simmons von „Kiss“ (2011), Punker (2012), Marilyn Monroe (2013), Shrek (2014), Mahatma Gandhi (2015), Edmund Stoiber (2016), Homer Simpson (2017) und Prinzregent Luitpold (2018) ist Markus Söder bereits aufgetreten - selbstverständlich jedes Mal komplettiert durch die Begleitung seiner ebenso kreativ verkleideten Frau Karin Baumüller-Söder.

Die „Fastnacht in Franken“ in Veitshöchheim ist im Terminkalender von Ministerpräsident Markus Söder jedes Jahr fest eingeplant - ganz bestimmt inklusive zwei Stunden Vorlauf für Haare und Make-Up.

Wer bei der offensichtlichen Faschings-Affinität von Markus Söder jetzt übrigens an ausgiebige Trinkgelage des Ministerpräsidenten denkt, der irrt: Alkohol trinkt er nämlich nach eigenen Angaben kaum. „Er schmeckt mir einfach nicht und außerdem gehe ich sehr spät ins Bett und stehe relativ früh auf“, sagte er zu morgenpost.de. Mit Alkohol gehe das einfach nicht.

Neben dieser eher außergewöhnlichen Freizeitbeschäftigung steht Markus Söder auch auf ganz alltägliche Dinge wie Schwimmen, Fahrradfahren und Tennisspielen. Beim Tennis hat Markus Söder früher sogar die vierthöchste Liga in Bayern, die Bezirksklasse erreicht, wie spiegel.de berichtet.

Seine beiden Hunde „Fanny“ (10, l.) und Bella (2, r.) gehören für Markus Söder „einfach zur Familie“, wie er auf Instagram schreibt.

Markus Söder in den sozialen Medien

Nicht zuletzt hat Markus Söder seinen Erfolg auch seiner ganz speziellen Fähigkeit zu verdanken, mit Medien umzugehen. Zu bunte.de sagte Markus Söder Anfang 2014, Twitter und Facebook seien „als Vertriebs- und Kommunikationsweg eine wichtige Sache“. Diese Möglichkeiten zur Kommunikation müsse man nutzen.

Offensichtlich folgt Markus Söder seinem eigenen Rat mit großer Leidenschaft, denn seine Twitter- Instagram- und Facebook-Accounts sind bis oben hin prall gefüllt mit Markus Söder live und in Farbe: Markus Söder im Bierzelt, Markus Söder mit Promis, Markus Söder mit Katze und und und ...

Die Liste könnte endlos so weiter gehen. Klare Botschaft: Markus Söder kann alles, darf alles, macht alles. Darum auch sein Wahlspruch für die kommenden Landtagswahlen in Bayern: „Söder macht‘s“ (auch wenn diese Kampagne für Markus Söder und die CSU bei ihrem Start erstmal ordentlich nach hinten losging.) Ob es Markus Söder bei der Landtagswahl in Bayern am 14. Oktober 2018 tatsächlich „machen“ und trotz schlechter Umfragewerte der CSU im Vorfeld als glorreicher Sieger aus der Wahl hervorgehen wird, das muss er erst noch beweisen. Bis dahin werden wir sicherlich bestens per Twitter, Instagram und Facebook darüber informiert, was Markus Söder gerade so macht.

lg

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

NürnbergMünchenBayernLandtagswahl Bayern1. FC NürnbergCSUMarkus SöderEdmund StoiberHunde
Kommentare zu diesem Artikel