Lehrerverband: Weniger Kindergeld für dicke Schüler

+
Viel Sport und gesunde Ernhährung - das lässt auch bei Kindern die Pfunde purzeln.

Berlin - Weniger Kindergeld für dicke Schüler: Das fordert der Deutsche Lehrerverband als Konsequenz für Eltern, die sich nicht genügend um das Gewicht ihrer Kinder kümmern.

Angesichts immer mehr übergewichtiger Menschen hat der Deutsche Lehrerverband schärfere Maßnahmen zur Vorbeugung schon an Schulen gefordert.

Verbandspräsident Josef Kraus verlangte in der “Bild“-Zeitung (Freitag) eine stärkere Einbindung der Schulärzte bei “regelmäßigen Pflichtberatungen mit Gewichtskontrolle“, um bei Auffälligkeiten die Eltern zu warnen und zur Not Behörden einzuschalten. “Gesundheitliche Vernachlässigung bis hin zur Verwahrlosung ist ein Vergehen“, sagte Kraus. “Wenn sich Eltern nicht um gesunde Ernährung und genügend Bewegung ihrer Kinder kümmern, ist das im Extremfall der Einstieg in Kindesmisshandlung.“

In letzter Instanz müssten auch Leistungen wie Kindergeld oder Hartz IV gekürzt werden, um Eltern zum Handeln zu bewegen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare