Königshaus neuer Wehrbeauftragter

+
Der FDP-Politiker Hellmut Königshaus ist neuer Wehrbeauftragter des Bundestags. Der 59-jährige Jurist wurde am Donnerstag im Parlament vereidigt.

Berlin - Der FDP-Politiker Hellmut Königshaus ist neuer Wehrbeauftragter des Bundestags. Der 59-jährige Jurist wurde am Donnerstag im Parlament vereidigt.

Vor den Abgeordneten und Parlamentspräsident Norbert Lammert legte der FDP-Politiker den Amtseid ab. Er ist Nachfolger des SPD-Politikers Robbe, der das Amt fünf Jahre lang innehatte. Königshaus kennt sich bei der Bundeswehr aus. Er absolvierte von 1970 bis 1972 seinen Wehrdienst bei der Luftwaffe, zuletzt als Personaloffizier.

Darüber hinaus leitete er die vergangenen vier Jahre die Arbeitsgruppe “Afghanistan“ der FDP-Bundestagsfraktion. Der Wehrbeauftragte des Bundestages versteht sich als eine Art “Kummerkasten der Bundeswehr“. Jeder Soldat kann sich direkt an ihn wenden, wenn ihn etwas belastet - sei es Ärger mit Vorgesetzten, Frust über schlechte Ausrüstung, Sold oder Not im Einzelfall. Ziel ist es vor allem, Grundrechtsverletzungen bei Soldaten und “Verletzungen der Grundsätze der inneren Führung“ aufzudecken.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare