"Griechen müssen sich an Vorgaben halten"

Koalition droht Athen mit Ende der Hilfen

+
Der FDP-Bundestagsfraktionsvorsitzende Rainer Brüderle

Berlin - Führende Politiker von Union und FDP haben Forderungen der neuen griechischen Regierung nach Änderungen am Sparprogramm zurückgewiesen.

 Der FDP-Bundestagsfraktionsvorsitzende Rainer Brüderle sagte der “Bild“-Zeitung (Montagausgabe): “Weitere Unterstützung für Griechenland kann es nur geben, wenn sich die Hellenen an die Sparvorgaben halten. Von den getroffenen Vereinbarungen rücken wir nicht ab.“

Die Schuldensünder der Euro-Länder im Ranking

Die Schuldensünder der Euro-Länder im Ranking

Unions-Bundestagsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) sagte, die mit der Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und dem Internationalen Währungsfonds vereinbarten Sparbeschlüsse müssten eingehalten werden. “Sonst kann kein weiteres Geld fließen“, sagte Fuchs dem Blatt.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare