1. come-on.de
  2. Politik

Klimaschutz: Schwellenländer stimmen 2-Grad-Ziel zu

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zumindest bei den Staatschefs herrscht rundum gutes Klima.
Zumindest bei den Staatschefs herrscht rundum gutes Klima. © ap

L‘Aquila - Nun sind auch die Schwellenländer mit im Boot: Die G8-Länder sowie Indien und China haben sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen.

Die führenden Industriestaaten und Russland (G8) haben die aufstrebenden Volkswirtschaften wie China und Indien für ein wichtiges Klimaschutzziel gewonnen. Das sagte US-Präsident Barack Obama am

Lesen Sie mehr dazu:

Die Ergebnisse des G8-Gipfels

Donnerstag beim G8-Gipfels in italienischen L'Aquila. Die G8 wollen, dass die Erderwärmung im Vergleich zum Beginn des Industriezeitalters auf zwei Grad Celsius begrenzt wird. Dem Ziel schließen sich die übrigen acht wichtigsten Volkswirtschaften der Erde an. Dies sind China, Indien, Brasilien, Mexiko und Südafrika, außerdem Australien, Südkorea und Indonesien.

Keine Verständigung gab es bei dem Treffen über konkrete Klimaschutzziele.

Ban nennt G8-Klimaziele unzureichend

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die von den G8-Staaten vereinbarten Ziele im Kampf gegen den Klimawandel als “unzureichend“ kritisiert. “Das Klima-Problem bringt eine Verantwortung mit sich, die historisch und zwingend für die Zukunft unseres Planeten ist“, betonte Ban am Donnerstag am Rande des G8-Gipfels.

dpa

Auch interessant

Kommentare