US-Außenministerin wird ohnmächtig

Hillary Clinton: Gehirnerschütterung

+
Hillary Clinton

Washington - Die erkrankte US-Außenministerin Hillary Clinton ist ohnmächtig geworden und hat sich bei einem anschließenden Sturz eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Sie erhole sich zu Hause und werde von ihren Ärzten überwacht, teilte das US-Außenministerium am Samstag mit.

Ein Magenvirus hatte Clinton gezwungen, diese Woche eine Auslandsreise abzusagen. Sie sei wegen des Virus dehydriert gewesen und habe deshalb das Bewusstsein verloren, hieß es vom State Department weiter. In der kommenden Woche werde die Außenministerin von zu Hause aus arbeiten, sagte eine ihrer Beraterinnen, Philippe Reines.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare