Ehemalige Richterin

Historische Wahl in Griechenland: Erstmals steht eine Frau an der Spitze

+
Mit Ekaterini Sakellaropoulou bekommt Griechenland seine erste Staatspräsidentin.

Historischer Tag in Griechenland: Das Parlament wählt mit Ekaterini Sakellaropoulou zum erste Mal eine Frau zum Staatsoberhaupt.

  • Parlament in Griechenland wählt neues Staatsoberhaupt
  • Zum ersten Mal übernimmt eine Frau den Posten 
  • Ekaterini Sakellaropoulou ist 62 Jahre alt und ausgebildete Juristin
Athen - Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat Griechenland eine Frau zum Staatsoberhaupt gewählt. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa. Mit einer parteiübergreifenden Mehrheit von 261 von 300 Abgeordneten wurde Ekaterini Sakellaropoulou am Mittwoch, 22.01.2020, zur griechischen Präsidentin gewählt. Das teilte Parlamentspräsident Costas Tassoulas mit. 

Griechenland: Ekaterini Sakellaropoulou ist neue Präsidentin

Die Juristin ist 63 Jahre alt und folgt im Amt dem konservativen Prokopis Pavlopoulos. Seine Amtszeit endet im März regulär nach fünf Jahren. Im griechischen Parlament war man sich wohl einig, dass durch die parteiübergreifende Wahl Sakellaropoulou Zusammenhalt bewiesen werden solle. Chef der Opposition und früherer Ministerpräsident Alexis Tsipras lobte die neue Präsidentin als außergewöhnliche Richterin und eine Verteidigerin der Menschenrechte. 

Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis hatte Ekaterini Sakellaropoulou vorgeschlagen und betonte, dass es an der Zeit für Griechenland sei, sich für die Zukunft zu öffnen. Für viele kam die Nachricht der Nominierung der Richterin überraschend - so auch für Mitsotakis Partei liberal-konservativen „Neuen Demokratie“. 

Griechenland: Wahl von Ekaterini Sakellaropoulou zur Präsidentin gilt als progressiv

Die Richterin Ekaterini Sakellaropoulou gilt als progressiv, insbesondere in Umwelt-Fragen. Ihre Nominierung bezeichnete sie als „eine Ehre für mich und die moderne griechische Frau", so Süddeutsche.de. Sie legte dafür ihr bisheriges Amt als Präsidentin des höchsten Verwaltungsgerichts in Griechenland nieder und löschte ihr Facebook-Profil. 

Sakellaropoulou wurde am 30.05.1956 in Thessaloniki geboren, studierte Jura und arbeitete seit 1982 am höchsten Gericht. Bereits dort schrieb sie 2018 Geschichte, als sie die erste Frau war, die Gerichtspräsidentin wurde. Laut Süddeutsche.de unterrichtete Sakellaropoulou Umweltrecht in der Richterausbildung, außerdem ist sie Vorsitzende einer wissenschaftlichen Gesellschaft, die sich mit diesem Rechtsgebiet befasst. In Griechenland haben Staatspräsidentin weitestgehend eine repräsentative Funktion. 

dpa/agr

Griechenlands Premier Mitsotakis, der im August Deutschland besuchte, will mehr Spielraum im Staatshaushalt. Er sollte ihn bekommen. Eine Analyse. Ein Mammutprozess in Athen setzt der griechischen Neonazi-Partei mächtig zu. Doch Beobachter geben selbst im Fall einer Verurteilung keine Entwarnung - denn eine Gefahr besteht weiterhin. Ist das die Dämmerung der Morgenröte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare