Ein Bezirk betroffen

Kommunalwahl in NRW: Tragischer Vorfall überschattet Bezirk - Wahl wird dort abgesagt - erste Details

Ein Wähler macht sein Kreuz auf einem Stimmzettel
+
Die Wahl in Frechen muss nun verschoben werden.

Die Kommunalwahl 2020 wird in einem Bezirk in Frechen (NRW) kurzfristig abgesagt. Ein Kandidat der Partei „Die Piraten“ ist überraschend verstorben. 

  • Die Kommunalwahl 2020 in Frechen wurde nun kurzfristig abgesagt.
  • Ein tragischer Vorfall überschattet die Vorbereitungen.
  • Der Kandidat einer Partei ist überraschend verstorben.

Frechen - Es ist ein tragischer Vorfall, der nun die Vorbereitungen der Kommunalwahl 2020* in Frechen in NRW überschattet. Wie Express.de berichtet, sei ein Kandidat für den Frechener Stadtrat, der Partei „Die Piraten", überraschend verstorben. Aus diesem Grund soll die örtliche Wahl*, die eigentlich für den 13. September geplant war, in dem betroffenen Bezirk abgesagt und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Kommunalwahl in NRW in einem Bezirk abgesagt - Kandidat unerwartet verstorben

Wie Express.de unter Berufung auf die Stadt weiter berichtet, soll die Wahl für den Wahlbezirk 18* nachgeholt werden, das genaue Datum sei jedoch noch nicht bekannt. Demnach soll die Wahl* für den Kreistag, den Landrat, für den Bürgermeister bzw. die Bürgermeisterin trotzdem am 13. September* stattfinden.

Kommunalwahl in NRW: Kandidat unterwartet verstorben - Partei äußert sich

Für den verstorbenen Kandidaten soll demnach nun ein Kollege innerhalb der Partei nachrücken. „Wir mussten als Partei einen Nachfolger bestimmen. Dessen Unterlagen haben wir eingereicht", zitiert das Portal den Sprecher der Piraten-Partei, Marius Hövel, für den Rhein-Erft-Kreis. Aus Rücksicht vor den Angehörigen des verstorbenen Politikers werde demnach darauf verzichtet, den Namen des Kandidaten zu nennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare