Frankreich verbietet Demos gegen Mohammed-Video

+
Demonstration in vielen Ländern gegen das Mohammed-Video: Die französische Regierung hat jetzt eine in Paris geplante Kundgebung verboten.

Paris - Die französische Regierung verbietet eine in Paris geplante Demonstration gegen das islamfeindliche Mohammed-Video aus den USA.

Es gebe keinen Grund, Konflikte zuzulassen, die mit dem eigenen Land nichts zu tun hätten, erklärte Premierminister Jean-Marc Ayrault am Mittwoch in einem Interview des Radiosenders RTL. Der eingereichte Protestantrag für diesen Samstag werde zurückgewiesen.

Am vergangenen Wochenende waren bei einer nicht angemeldeten Demonstration nahe der US-Botschaft in Paris rund 150 Personen festgenommen worden. Angeheizt wird die Diskussion in Frankreich durch die Veröffentlichung neuer Mohammed-Karikaturen des Satire-Magazins „Charlie Hebdo“. Kritiker befürchten als Reaktion Gewalttaten radikaler Islamisten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare