FDP-Politiker Kubicki für Erhöhung der Mehrwertsteuer

+
Der FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag in Kiel, Wolfgang Kubicki.

Berlin - Der schleswig-holsteinische FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki hat für eine Erhöhung der niedrigen Mehrwertsteuersätze plädiert - außer bei Grundnahrungsmitteln.

“Niemand kann mir schlüssig erklären, warum für Hundefutter ein ermäßigter Steuersatz gilt, für Babywindeln aber nicht“, sagte er am Mittwoch “Spiegel Online“. “Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein einfacheres und gerechteres Steuersystem einzuführen, damit sollten wir jetzt endlich beginnen.“ Mit den Mitteln, die durch eine solche Reform frei würden, könne die Mittelschicht erheblich entlastet werden, sagte Kubicki weiter. “Die stärkere Berücksichtigung jener, die in Deutschland die größten Lasten tragen, nenne ich 'gerecht', andere mögen das 'sozial' nennen.“ Kubicki erneuerte gleichzeitig seinen Vorstoß, den Spitzen-Steuersatz anzuheben. Er hatte eine Aufstockung von 45 auf 47,5 Prozent verlangt, ebenfalls unter der Voraussetzung, dass die Mittel zur Entlastung der mittleren Einkommen beitragen.

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare