CSU: Grüne sind "Protestsekte"

+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt bezeichnete die Grünen am Montag in München als “eine Protestsekte“.

München - Die CSU verstärkt ihre Attacken auf die Grünen. Auf einem neuen Plakat der CSU ist neben dem Bild einer verwelkten Sonnenblume zu lesen: "Scheinheilig. Unglaubwürdig. Grün."

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt bezeichnete die Grünen am Montag in München als “eine Protestsekte“. Er kritisierte mit Blick auf das umstrittene Bahnprojekt “Stuttgart 21“: “Sie ignorieren die Demokratie, sie ignorieren Schlichtersprüche und sie ignorieren Mehrheiten.“ Dobrindt fügte hinzu, die Grünen sprächen entgegen ihrer eigenen Darstellung nicht für die Mehrheit der Bürger. Es müsse jetzt deutlich gemacht werden, “dass wir uns nicht von einer Klientel-Minderheiten-Protestsekte tyrannisieren lassen dürfen in Deutschland“.

Der Wohlstand der Bundesrepublik hänge davon ab, “dass man auch große Projekte zukünftig durchführen kann“. Dies gehe aber nicht, “wenn Protestsekten bestimmen, was gebaut werden darf und was nicht“. Dobrindt wandte sich strikt gegen eine schwarz-grüne Koalition auf Bundesebene. Es seien keine Gemeinsamkeiten von Union und Grünen erkennbar. Deshalb gebe es keine Basis für eine Koalition. Auf dem CSU-Plakat heißt es unter anderem: “Die Grünen reden von Windkraft. Aber sie bekämpfen die nötigen Stromleitungen! Die Grünen reden vom Ausbau der Schiene. Aber sie blockieren neue Bahnhöfe! Die Grünen reden vom Sport. Aber sie bekämpfen Olympia 2018!“

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare