TÜV sieht Pläne skeptisch

Chaos-Airport BER: Flughafenchef gibt neuen Eröffnungstermin bekannt

+
Hauptstadt Berlin

Es ist die Chaos-Baustelle schlechthin. Wieder einmal wurde für den Flughafen BER ein neuer Eröffnungstermin bekanntgegeben. Eigentlich sollte der Betrieb am 30. Oktober 2011 starten-

Potsdam - Der Hauptstadtflughafen BER kann nach Einschätzung von Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im Sommer 2019 fertiggestellt sein. Dann könnten die sogenannten Wirkprinzipprüfungen zum Test der Anlagen beginnen, sagte Lütke Daldrup am Dienstag im Flughafenausschuss des Brandenburger Landtags. Allerdings bestehe noch Uneinigkeit mit den Tüv-Experten darüber, ob die Prüfungen bereits Anfang des Sommers oder erst Ende des Sommers beginnen könnten. Der Tüv rechne mit einem längeren Zeitraum als die Geschäftsführung. In jedem Fall könnten die Prüfungen im Herbst 2019 abgeschlossen sein, meinte der Flughafenchef. Dies ist notwendig, um den BER wie geplant im Herbst 2020 eröffnen zu können.

Lesen Sie auch: BER hat jetzt die Pforten geöffnet - aber nur als Parkplatz für Problem-Autos

weitgehend fertig

Kritisch seien nach wie vor die Brandmeldeanlage mit 30 000 Brandmeldern und vier Zentralen sowie die Verkabelung für den Notstrom und die Sicherheitsbeleuchtung, räumte Lütke Daldrup ein. Dagegen seien die Sprinkleranlage und die Steuerung der Entrauchung im Brandfall weitgehend fertig.

Eine Tagesschau-Meldung zum BER-Flughafen bot Twitter-Nutzern eine Spott-Vorlage - musste auch Linda Zervakis innerlich grinsen?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare