1. come-on.de
  2. Politik

Warum die brasilianische Sängerin Anitta so erfolgreich ist

Erstellt:

Von: Lisa Kuner

Kommentare

January 15, 2022, Florianopolis, Santa Catarina, Brazil: Brazilian singer Anitta during a show at Hot Summer 2022, at P
imago0147822953h.jpg © Leco Viana via www.imago-images.de

Zum ersten Mal überhaupt landet der Song einer brasilianischen Künstlerin auf Platz 1 der weltweiten Charts. Anitta ist allerdings schon lange ein großer Star.

Brasilien – Der Song „Envolver“ der brasilianischen Sängerin erreichte Ende März Platz 1 der Global Charts auf Spotify und war somit weltweit das am häufigsten gehörte Musikstück. In den Tagen davor hatten tausende Brasilianerinnen und Brasilianer diesem Ereignis in den sozialen Medien entgegengefiebert. Viele hatten dem Song außerdem in Dauerschleife gehört, damit er in den Charts möglichst weit aufsteigt. Es war das erste Mal überhaupt, dass ein Song eines brasilianischen Künstlers oder einer Künstlerin das schaffte. Anitta ist auch die erste lateinamerikanische Künstlerin, der diese Platzierung gelingt.

Brasilien: Die brasilianische Sängerin Anitta während einer Show im Hot Summer 2022 am Strand Jurere Internacional in Florianopolis.
Brasilien: Die brasilianische Sängerin Anitta während einer Show im Hot Summer 2022 am Strand Jurere Internacional in Florianopolis. © Leco Viana/Imago

Der Song „Envolver“ wurde im November 2021 veröffentlicht und gehört zu Anittas fünften Studioalbum „Girl From Rio“, das in diesem Jahr erscheinen soll. Für den Welterfolg mit „Envolver“ wird die Sängerin nun von brasilianischen Fans gefeiert. Die Sängerin selbst sagt sie sei „sprachlos“ und bedankt sich für die Unterstützung.

TikTok Challenge: Song der brasilianischen Sängerin Anitta geht viral und wird Hit

Richtig viral ging der Song seit Anfang März, nachdem er sich auf der Plattform TikTok mit der Challenge „El paso de Anitta (Anittas Schritt) immer weiter zum Hit entwickelte. Um den ganzen Globus tanzten Menschen den Refrain nach, bei dem die Sängerin sich sinnlich auf den Boden fallen lässt und dabei weiter ihre Hüfte und ihren Hintern im Rhythmus der Musik bewegt. Inzwischen wurde der Song mehr als sechs Millionen Mal abgespielt.

Die ganze Welt tanzt zu „Envolver“:

Inhaltlich geht es in dem Song „Envolver“ um weibliches Verlangen. Musikalisch mischt das Lied Pop mit lateinamerikanischem Regaetton. Während die Sängerin Anitta längst zur Sex-Ikone Brasiliens aufgestiegen ist und immer wieder mit knappen und sexy Outfits auf sich aufmerksam macht, thematisiert sie in ihren Liedern oft Selbstbestimmung und weibliche Macht. Immer wieder betont sie in Interviews, dass das Aussehen von Frauen nichts über ihre Intelligenz und ihr Können aussage.

Anitta: Vom brasilianischen Star zur weltweiten Karriere

Schon als Kind begann Larissa de Machedo Machado, wie Anitta mit bürgerlichem Namen heißt, zu singen. Zuerst sang sie mit gerade mal sieben Jahren in einem katholischen Chor in Rio de Janeiro. Seit dieser Zeit wollte sie „Künstlerin, reich und berühmt“ sein. Bald nach ihrem Schulabschluss lädt sie erste Videos auf Youtube und bekommt Verträge als Sängerin.

In Brasilien gelang Anitta 2012 mit dem Funk-Popsong „Show das Poderas“ (Show der Mächtigen) der Durchbruch. Inzwischen wurde sie auch von der Vogue zu einer der 100 einflussreichsten Künstlerinnen und Künstler gewählt. Seit einiger Zeit arbeitet die Sängerin nun auch stärker an ihrer internationalen Karriere. Dazu gehört, dass sie neben Portugiesisch inzwischen auch auf Englisch und Spanisch singt. Im vergangenen Jahr zog die Sängerin außerdem auch in den Vereinigten Staaten und lebt nun nicht mehr in Brasilien.

Musik in Brasilien: Anitta widmet sich immer mehr ernsten Themen

Während ihre frühen Lieder vor allem sexy und aufreizend waren, thematisiert die Sängerin in den vergangenen Jahren auch immer stärker soziale Themen. „Vai Malandra“, dessen Videoclip in einer von Rios Favelas gedreht wurde, macht auf Armut in Brasilien aufmerksam. Mit dem Song „Girl From Rio“, der klare Referenzen zu dem berühmten Hit „Girl from Ipanema“ zieht, will die Sängerin zeigen, dass es in Rio de Janeiro neben schönen Stränden auch viel Ungleichheit gibt. (Lisa Kuner)

Brasilien feiert sich als Regebogennation. Doch immer wieder gibt es Hassverbrechen gegen queere Menschen. Warum? Politikerin und Aktivistin Robeyoncé Lima gibt IPPEN.MEDIA Antworten.

Auch interessant

Kommentare