Bombenalarm am Bundespresseamt

+
Herrenloser Koffer (Archivbild): Am Bundespresseamt in Berlin hat es einen Bombenalarm gegeben.

Berlin - Erneut hat ein Bombenalarm im Berliner Regierungsviertel für Aufregung gesorgt. Diesmal gab es einen Einsatz beim Bundespresseamt.

Weil ein Koffer auf einem Platz neben dem Bundespresseamt am Bahnhof Friedrichstraße gefunden wurde, sperrte die Polizei am Montagmittag die umliegenden Straßen. Ein Entschärfungskommando traf ein. Ob es sich erneut um einen Fehlalarm handelt, stand zunächst nicht fest. Erst am Sonntag war die SPD-Zentrale wegen eines Bombenalarms geräumt worden. Der verdächtige Rucksack gehörte einem Fotografen.

Terrorangst: Fragen und Antworten

Terrorangst: Fragen und Antworten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare