Birthler: Stasi-Vergleich ist “völlig abwegig“

+
Leiterin der Stasi-Unterlagenbehörde, Marianne Birthler.

Leipzig - Als “völlig abwegig“ hat die Leiterin der Stasi-Unterlagenbehörde, Marianne Birthler, den Vergleich der Arbeit ihrer Einrichtung mit den Datensammelpraktikin der US-Botschaften und von Wikileaks bezeichnet.

Der “Leipziger Volkszeitung“ (Freitagausgabe) sagte Birthler: “Die Stasi sicherte mit Terror, Menschenrechtsverletzungen und Spitzelei die demokratisch nie legitimierte Macht der SED. Es ist völlig abwegig, die interne Kommunikation des amerikanischen Außenministeriums oder auch die Praxis von Wikileaks mit dem Treiben der Stasi zu vergleichen.“

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hatte zuvor gesagt: “Manches, was ich bei Wikileaks da entnehme, erinnert mich an die Sammelwut, die früher Institutionen im Osten hatten - die Stasi dabei.“ Er halte “an dem Grundgedanken fest“, hatte später eine Sprecherin des Ministeriums bekräftigt.

Wikileaks: So denken die Amis WIRKLICH über Merkel & Co.

Wikileaks: So denken die Amis WIRKLICH über Merkel & Co.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare