Bilder: Soldaten in Brüssel erschießen Mann nach Messerangriff

1 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.
2 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.
3 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.
4 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.
5 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.
Angriff auf Soldaten in Brüssel
6 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.
Angriff auf Soldaten in Brüssel
7 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.
8 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.
9 von 14
Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.

Ein 30-jähriger Mann hat am Freitagabend im Zentrum von Brüssel zwei Soldaten mit einem Messer verletzt. Der Angreifer wurde niedergeschossen. Die Soldaten seien nicht in Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare