Berichte: Kim Jong Il in China

+
Sollen sich derzeit in China aufhalten: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il und sein Sohn Kim Jong Un

Mudanjinag - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Il besucht laut Medienberichten zum dritten Mal in wenig mehr als einem Jahr seinen Verbündeten und Gönner, China.

Am Freitag hatten die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap und andere Agenturen gemeldet, Kims Sohn und mutmaßlicher Nachfolger, Kim Jong Un, sei in China. Später korrigierten sie ihre Angaben und meldeten, vermutlich halte sich sein Vater in China auf. Es war zunächst unklar, ob Kim von seinem Sohn begleitet wurde.

Der nordkoreanische Machthaber reist nur selten ins Ausland. Nordkorea ist derzeit mit steigendem Druck der internationalen Gemeinschaft konfrontiert, sein Atomprogramm zu beenden. Zudem herrscht Lebensmittelknappheit in Nordkorea.

Kim Jong Il hatte China zuletzt im Mai und August 2010 besucht. Die nordkoreanischen Staatsmedien berichteten nicht über einen Besuch des Machthabers in China. Das chinesische Außenministerium sagte der Nachrichtenagentur AP, es wisse nichts über einen Besuch von Kim Jong Un. In der Vergangenheit bestätigte China einen derartigen Besuch erst nach deren Ende.

Es gab jedoch Hinweise auf einen hochrangigen Besucher in China. In der Stadt Mudanjiang im Nordosten des Landes, die Kim im vergangenen Jahr besucht hatte, berichteten Anwohner von einem hohen Sicherheitsaufgebot auf den Straßen. Ein Hotel, wo gewöhnlich Staatsgäste unterhalten werden, war für die Öffentlichkeit geschlossen.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare