Beamtenbund gegen Streikrecht für Lehrer

Frankfurt/Main - Der Deutsche Beamtenbund Hessen hat sich gegen ein vom Verwaltungsgericht Kassel zugebilligtes Streikrecht für Lehrer gewandt.

Die Grundprinzipien des deutschen Beamtenrechts schlössen dies aus, erklärte der Landesverband am Freitag in Frankfurt am Main. Streiks von Beamten seien rechtswidrig. Im Gegenzug hätten Beamte Anspruch auf angemessene Bezahlung, Fürsorge und nachhaltigen Schutz vor Entlassung.

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

22 Expertentipps für Erfolg in der Schule

Das Kasseler Gericht hatte entschieden, dass Beamte streiken dürften, sofern sie nicht hoheitlich tätig seien, etwa bei den Streitkräften, der Polizei oder der Staatsverwaltung. Gegen die Entscheidung kann Berufung eingelegt werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare