Bayerns SPD bekommt Generalsekretärin

Florian Pronold, designierter Landesvorsitzende der Bayern-SPD.
+
Florian Pronold, designierter Landesvorsitzende der Bayern-SPD.

München ­- Die Bayern-SPD bekommt eine Generalsekretärin. Der designierte Landesvorsitzende Florian Pronold will die junge Landtagsabgeordnete Natascha Kohnen auf den vakanten Posten berufen.

Er bestätigte entsprechende Informationen des Münchner Merkur. Kohnen solle „eine Generalsekretärin anderen Zuschnitts” sein, weniger der Typ Wadlbeißer. Als positives Beispiel für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf könne sie „die Schwachstellen der CSU -Politik optimal deutlich machen”. Kohnen sei „charmant und klug”, lobte Pronold. Die Neubibergerin, (Jahrgang 1967, verheiratet, zwei Kinder) zog vergangenes Jahr in den Landtag ein. Pronold will die Personalie am Wochenende öffentlich machen. Die Bayern-SPD hatte seit Jahren auf einen Generalsekretär verzichtet. Offiziell bestätigt werden soll die Personalie Kohnen vom Landesparteitag am 11. Juli.

cd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare