Bahn-Chaos: Ramsauer fordert "Demut vor der Natur"

+
Verkehrsminister Peter Ramsauer

Berlin - Im Hinblick auf das Winter-Chaos bei der Bahn verlangt Verkehrsminister Peter Ramsauer mehr Nachsicht bei höherer Gewalt und "ein bisschen Demut vor der Natur".

Lesen Sie auch:

Klapprechner statt Laptop: Ramsauer gegen Anglizismen

“Es hat sich eine gewisse Anspruchsmentalität in Deutschland breitgemacht nach dem Motto: Mag der Winter auch noch so kalt sein, so hat man doch einen Rechtsanspruch darauf, dass alle Verkehrsmittel zuverlässig und pünktlich funktionieren“, sagte der CSU-Politiker der Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung (Donnerstagsausgabe).

Bauernregeln: So wird das Wetter

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

“Bei allem Verständnis für den Ärger über die Ausfälle und Mängel, ein bisschen Demut vor der Natur und ein bisschen Nachsicht bei höherer Gewalt würde nicht schaden.“ Der starke Wintereinbruch habe alle Verkehrsträger erwischt. Besonders aber die Bahn, weil sie in der Hauptreisezeit einen zusätzlichen Ansturm von Passagieren zu bewältigen habe. “Ich würde also nicht von einem Armutszeugnis reden“, meinte Ramsauer. “Es wurden uns aber wieder einmal die Grenzen unserer gesamten Verkehrsinfrastruktur aufgezeigt.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare