Auch Westerwelle gegen Google Street View

+
Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP)

Berlin - Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) will ebenso wie andere Politiker gegen das “Street View“-Programm von Google vorgehen und verhindern, dass Aufnahmen seiner Wohnung ins Internet gestellt werden.

“Das werde ich auch tun. Für mich ist das eine prinzipielle Frage und deshalb werde ich meine Möglichkeiten nutzen, dies zu verhindern“, sagte Westerwelle “Bild am Sonntag“.

Westerwelle sieht die FDP als Anwalt für das Bürgerrecht auf Privatheit: “Die Sensibilität für das Thema Schutz der Privatheit wird in Deutschland wieder erkennbar zunehmen. Und dieses Bürgerrecht hat in der FDP einen bewährten Anwalt. Wir stehen an einer Grenze: Die moderne Netzwelt und die schutzwürdige Privatsphäre dürfen nicht zu Gegnern werden.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare