310 Mio. Euro mehr für Apotheker

Berlin - Eine bessere Bezahlung von Notdiensten und ein höheres generelles Honorar soll den Apothekern in Deutschland 310 Millionen Euro zusätzlich pro Jahr einbringen.

„Damit wird für die Menschen auf dem Land die Rund-um-die-Uhr-Versorgung mit Arzneimitteln nachhaltig gestärkt“, sagte Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) am Freitag in Berlin.

Apotheker sollen für Dienste in der Nacht und an Sonn- und Feiertagen besser bezahlt werden. Das soll 120 Millionen Euro kosten. Zudem soll eine Honoraranhebung bei der Abgabe von Arzneimitteln den Apothekern 190 Millionen Euro mehr bringen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare