1. come-on.de
  2. Politik

Gesundheitsminister! Söder preschte bei Will vor - so druckste Lauterbach gestern noch wegen Scholz-Telefonaten

Erstellt:

Von: Maximilian Kettenbach

Kommentare

Markus Söder und Karl Lauterbach zu Gast bei Anne Will in der ARd.
Markus Söder und Karl Lauterbach zu Gast bei Anne Will in der ARd. © Screenshot: ARD

Er wird der neue Gesundheitsminister Deutschlands: Karl Lauterbach (SPD) bekam vor dem entscheidenden Montag bei Anne Will sogar Zuspruch von Markus Söder (CSU).

Update 6. Dezember um 10 Uhr: Der Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach (SPD) soll neuer Bundesgesundheitsminister werden. Das teilte die SPD am Montag in Berlin mit. Damit dürfte das Herumgedruckste Lauterbachs in der Anne-Will-Sendung vom Vorabend auch erklärbar sein. Lauterbach hatte von Telefonaten mit Bald-Kanzler Scholz berichtet, wollte jedoch nicht sagen, worum es darin ging (siehe Erstmeldung). Weitere SPD-Ressorts übernehmen:

Bau: Klara Geywitz
Innen: Nancy Faeser
Gesundheit: Karl Lauterbach
Arbeit: Hubertus Heil
Entwicklung: Svenja Schulze
Verteidigung: Christine Lambrecht
Kanzleramt: Wolfgang Schmidt

Erstmeldung: Berlin - Der Talk mit Anne Will ist wenige Minuten alt, da prescht Markus Söder schon vor - es geht um die Postenvergabe der SPD. Bevor am Montag In-Kürze-Kanzler Olaf Scholz sein Kabinettspersonal bekanntgeben will, erklärte Bayerns Ministerpräsident am Sonntagabend in der ARD zu einem möglichen Gesundheitsminister Karl Lauterbach:

„Normalerweise mischt man sich nicht ein, aber wir bräuchten keinen Minister oder keine Ministerin, die Hundert Tage Einarbeitungszeit benötigt. Ich hoffe, ich schade ihm jetzt nicht, aber ganz objektiv betrachtet, würde ich es natürlich sehr begrüßen. Er kann das auf jeden Fall.“ Man brauche einen Grundkompass, der bei all den unterschiedlichen Meinungen beibehalten werde, „und den hat der Herr Lauterbach“, so der CSU-Chef.

Söder fordert öffentlich Lauterbach bei Anne Will - Kurz vor der Scholz-Entscheidung zum Gesundheitsministerium

Lauterbach wirkte sehr geschmeichelt, bedankte sich artig. Anne Will verrät er auf Nachfrage etwas herumdrucksend: „Olaf Scholz hat mich in letzter Zeit in vielerlei Hinsicht angerufen - sowohl als Abgeordneten als auch als Wissenschaftler. Morgen wird die Entscheidung fallen, daher bitte ich im Verständnis, dass ich jetzt nichts dazu sagen kann. Wir haben aber bei der SPD eine Reihe von guten Leuten und ich bin froh, dass wir dieses Ressort als SPD haben.“

Carola Holzner, auch bekannt als Medizinbloggerin „Doc Caro“, legte noch nach: „Wir Mediziner würden uns sehr freuen, wenn es dieses Mal einer vom Fach wäre, wenn Sie es wären, Herr Lauterbach.“ Sie hoffe, das Scholz die Sendung sehe und das höre.

In lauterbachscher Manier warnte er vor der Omikron-Mutationn, die bald Delta als bestimmende Variante im Land ablösen dürfte. Hier finden Sie den Live-Ticker zur Sendung „Anne Will“ zum Nachlesen.

Auch interessant

Kommentare