ARD-Talk

Anne Will: CSU-Frau spottet über Zoff zwischen Söder und Seehofer - und erntet Buh-Rufe

+
Dorothee Bär bei Anne Will.

In der Talkshow „Anne Will“ ist die Landtagswahl 2018 in Bayern das Thema. Wie geht es nun für markus Söder und Horst Seehofer weiter? Der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Bei der Landtagswahl 2018 in Bayern hat die CSU ihre absolute Mehrheit verloren.
  • Die SPD ist auf ein historisches Tief in Bayern gefallen.
  • Die AfD ist in den Landtag eingezogen, Bündnis 90/Die Grünen sind zweitstärkste Kraft geworden.
  • Am Sonntag diskutierte Anne Will darüber, welche Folgen die Landtagswahl in Bayern hat.

22.52 Uhr: Und wie ist der Zustand der Groko nach diesem Abend? Die Spiegel-Redakteurin sieht den Abgrund immer näher kommen. Und damit einen schönen Abend.

Pistorius bei Anne Will: AfD-Erfolg ist ein Abstauber-Ergebnis

22.48 Uhr: Boris Pistorius sagt, der AfD-Erfolg sei ein Abstauber-Ergebnis. Es gehe darum, die Probleme anzusprechen, dann könne man der AfD das Wasser abgraben.

22.40 Uhr: „Steht das, was wir jetzt erleben für eine lebendige Demokratie?“, fragt Anne Will und verweist auf die hohe Wahlbeteiligung. „Kann sein“, antwortet Politwissenschaftler Michael Koß. „Kann aber auch daher sein, dass man inzwischen ganz andere Dinge sagen darf.“

Anne Will zur Landtagswahl in Bayern: Hui-AfD und eine Pfui-AfD?

22.35 Uhr:Jetzt geht um die AfD und ihre rechten Parolen. Spiegel-Reporterin Melanie Amann meint, es gebe eine Hui-AfD und eine Pfui-AfD.

22.27 Uhr: AfD-Co-Boss-Meuthen reißt den Christsozialen das Pflaster von der Wunde: „Die CSU war tief unglaubwürdig. Seehofer macht immer hart auf Law-and-Order und bringt überhaupt nichts durch.“

22.25 Uhr: Boris Pistorius: „Man kann nicht heute die Sau durchs Dorf treiben und morgen die. Wir haben ein Glaubwürdigkeitsproblem. Wir liefern ein schauriges Bild ab. Das Vertrauen fehlt. Es gibt eine Saat des Misstrauens.“

Würde ein Seehofer-Entlassung Stabilität in die Regierung bringen? „Ich wäre dafür“, meint Pistorius. „Weil er offenbar jede Chance zu einer ruhigen Zusammenarbeit innerhalb der Koalition verstreichen lassen hat. Die Einzelbeispiele würden den Rahmen sprengen. Er wollte seine strategischen Spielchen aus Berlin in München nutzen.“

Bär findet das „billig, die Probleme der SPD jetzt Herrn Seehofer anzulasten“.

Anne Will zur Landtagswahl in Bayern: Zoff zwischen Söder und Seehofer? Bär: Männer ...“

22.19 Uhr: „Wünschen Sie sich, dass Horst Seehofer bleibt?“, will Anne Will von CSU-Frau Dorothee Bär wissen. Die redet sich raus - Menschen nerven Personaldiskussionen - und spricht vom klaren Regierungsauftrag.

Und wer trägt dann die Schuld am Debakel? „Da hätte ich fast flapsig gesagt: Männer...“, sagt Dorothee Bär, CSU-Politikerin im „Anne Will“-Talk. Nachdem sich auch Buh-Rufe in den Applaus mischen, meint sie grinsend: „Ich dachte es wären mehr Frauen im Publikum...“ Dann wurde sie aber ernst: „Spaß beiseite. Immer wenn es Differenzen gibt, ist das nicht hilfreich.“ Die CSU sei eben besonders „harmoniebedürftig“. Sie spricht von einer Aufholjagd durch gemeinsame Auftritte von Söder und Seehofer.

Anne Will (3.v.r.) sprach mit ihren Gästen Boris Pistorius, Annalena Baerbock, Dorothee Bär, Michael Kloß, Melanie Amann und Jörg Meuthen über die Landtagswahl in Bayern.

Ein Einspieler belegt die Entwicklung: Am 28. Juli sinkt die CSU auf 38 Prozent, nach der Affäre Maaßen geht der Sinkflug weiter.

22.17 Uhr Spiegel-Redakteurin Melanie Amann sagt: „Es gibt kein strukturelles Problem bei Wählern, sondern bei der CSU. Die blinkt mal links, mal rechts und hat einen desaströsen Wettlauf gegen die AfD begonnen. Das ist wie bei Drogensüchtigen. Die anderen gehen immer noch weiter. Die AfD gibt Crack, dann kommt CSU und bietet Cannabis an.“ Dafür gibt es Lacher aber auch einigen Applaus.

Anne Will: Trend läuft gegen CSU und für Grüne

22.15 Uhr: „Also kann die CSU gar nichts dafür?“, fragt Anne Will nach. „Man sollte sich in einer Union natürlich nicht bis aufs Blut streiten, aber gegen den Trend zu kämpfen sei schwierig“, so Michael Koß. 

22.14 Uhr: Politwissenschaftler Michael Koß verweist auf Genosse Trend, der jetzt in die Richtung der Grünen läuft. „Es sind Dinge, die auch über Deutschland hinaus so passieren. Das alte Links-Rechts-Schema funktioniere nicht mehr“. Und er sagt: "Das AfD-Wahlergebnis war das Ergebnis harter Arbeit. Und zwar von Horst Seehofer."

Schock nach Wahl-Fiasko: Nahles lässt ARD-Reporterin eiskalt stehen

Anne Will zur Landtagswahl in Bayern:

22.07 Uhr Pistorius findet: „Die SPD ist in Bayern immer eine Diaspora-Partei gewesen“, seufzt er. „Jetzt aus der Großen Koalition auszutreten ist keine Alternative. Wir können doch jetzt nicht wegen einer verlorenen Landtagswahl die Brocken hinschmeißen.“ Haltung sei gefordert.

22.06 Uhr: „Gut, dass wieder diskutiert und gestritten wird“, findet Grünen-Chefin Annalena Baerbock zum Auftakt.

Anne Will (3.v.r.) sprach mit ihren Gästen Boris Pistorius, Annalena Baerbock, Dorothee Bär, Michael Kloß, Melanie Amann und Jörg Meuthen über die Landtagswahl in Bayern.

21.40 Uhr: Herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zur spannenden Wahlsendung von Anne Will.

München - In Bayern hat die Landtagswahl 2018 einen Regierungswechsel gebracht. Es steht fest: Die CSU kann nicht mehr alleine regieren. Die AfD ist im Landtag vertreten und hat laut den Prognosen die SPD deutlich überholt. Zweitstärkste Kraft im neuen bayerischen Landtag wird die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

An dieser Stelle fassen für Sie die wichtigsten Aussagen der laufenden Sendung zusammen.

Anne Will: Welche Auswirkungen hat die Landtagswahl in Bayern?

Was bedeutet das Ergebnis der Landtagswahl in Bayern für den Freistaat und welche Auswirkungen sind für die Bundespolitik zu erwarten? Das schwache Wahlergebnis der CSU, das weit hinter den Ansprüchen der Partei zurückbleibt, könnte bis nach Berlin Wellen schlagen. Mit Horst Seehofer sitzt einer der potentiell Verantwortlichen in der Bundesregierung.

Über die aktuellen Themen der Wahl diskutiert Anne Will am Sonntag, 14. Oktober mit ihren Gästen. Um 21.50 Uhr hat sie in der ARD Vertreter von CSU, SPD, Grünen und AfD zu Gast.

Die Gäste bei Anne Will nach der Landtagswahl 2018 in Bayern

  • Dorothee Bär (CSU), Staatsministerin und stellvertretende Parteivorsitzende
  • Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Parteivorsitzende
  • Jörg Meuthen (AfD), Parteivorsitzender
  • Boris Pistorius (SPD), Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport, Mitglied im Parteivorstand
  • Melanie Amann, Politikredakteurin beim Spiegel
  • Michael Koß, Politikwissenschaftler

    Anne Will zur Hessen-Wahl: Wie geht weiter mit Merkel, Nahles und Co.?

    In der Talkshow „Anne Will“ ist am heutigen Wahl-Sonntag natürlich die Hessen-Wahl 2018 das Thema schlecht hin. Wer wird Ministerpräsident und vor allem mit wem? Und wie geht es jetzt in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel weiter?

rm, mke, jl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare