Ägypten setzt  Extremistenführer fest

El Arisch/Ägypten - Die ägyptischen Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben den Führer einer Extremistengruppe auf der Sinai-Halbinsel festgenommen.

Mohammed Eid Muslih Hamad, bekannt als El-Tihi, habe bei seiner Festnahme am Sonntagmorgen in einem Ferienhaus in der Stadt El Arisch keinen Widerstand geleistet, erklärte ein ranghoher Sicherheitsbeamter.

Die Gruppe, die sich Al-Kaida im Sinai nennt, wird für Anschläge auf Polizisten und eine Pipeline verantwortlich gemacht. Gegen El-Tihi wird den Angaben zufolge auch im Zusammenhang mit einer Serie von Anschlägen in Südisrael ermittelt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare