Zweiter Prozesstag gegen Vater der ermordeten Arzu Ö.

DETMOLD - Im Prozess gegen den Vater der ermordeten Kurdin Arzu Ö. vor dem Landgericht Detmold haben heute, Mittwoch, vor allem die Gutachter das Wort.

Lesen Sie dazu auch:

Prozess gegen Arzu Ö.´s Vater hat begonnen

Am zweiten Prozesstag geht es um die Untersuchung der Leiche und die Schuldfähigkeit des Angeklagten Fendi Ö.. Ein Psychologe soll zudem die Rolle des Familienoberhauptes im kurdisch-jesidischen Kulturkreis beschreiben. Die Anklage wirft dem 53-jährigen Fendi Ö. vor, er habe seine fünf erwachsenen Kinder zum sogenannten Ehrenmord angestiftet. Hintergrund war die unerwünschte Beziehung Arzus zu einem Nicht-Jesiden. Die fünf erwachsenen Kinder, vier Männer und eine Frau, wurden 2012 zu langen Haftstrafen verurteilt. Fendi Ö. bestreitet die Anstiftung zum Mord.-dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel