Zwei Verletzte bei Schießerei in Bochum

BOCHUM - Zwei Männer sind in Bochumer Stadtteil Wattenscheid bei einer nächtlichen Schießerei schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben waren die beiden 31 und 36 Jahre alten Verletzten mit einem 29-jährigen Begleiter in der Nacht zum Sonntag auf einem Gehweg unterwegs gewesen.

Plötzlich hielt neben ihnen ein Fahrzeug mit italienischem Kennzeichen. Der mutmaßliche Täter stieg aus und beleidigte die Männer. Anschließend zog er eine Waffe und feuerte auf das Trio. Der Schütze fuhr danach mit dem Wagen vom Tatort weg.

Die beiden älteren Männer erlitten Verletzungen, der 29-Jährige konnte unverletzt fliehen. Der 31-Jährige wurde in die Brust getroffen und musste auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht werden. Der 36 Jahre alte Mann erlitt eine Beinverletzung und kam ebenfalls in eine Klinik.

Der leere Fluchtwagen wurde später vor zwei Übergangsheimen in Bochum entdeckt. Spezialeinheiten der Polizei durchsuchten die Gebäude, drei Personen, eine Frau und zwei Männer im Alter von 17 und 46 Jahren, wurden festgenommen. Sie sollen zur Tatzeit mit dem Pkw unterwegs gewesen sein.

Die Hintergründe der Schießerei sind bislang nicht bekannt. Zur Aufklärung der Tat wurde eine Mordkommission eingerichtet. - dapd

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare