Zwei Tote nach Beziehungsdrama in Hagen

HAGEN - Bei einem Beziehungsdrama in Hagen hat ein 59 Jahre alter Mann nach Polizeiangaben seine Lebensgefährtin umgebracht und sich anschließend selbst das Leben genommen. Der 21 Jahre alte Sohn der 56-Jährigen fand seine Mutter am Samstag kurz nach Mitternacht leblos in der Badewanne.

Sie hatte tödliche Stichverletzungen, berichtete eine Sprecherin der Polizei Hagen. Der Tatverdacht fiel schnell auf den Lebensgefährten, der Zeugenaussagen zufolge in der Nacht mit quietschenden Reifen vom Wohnort geflohen sei. Bei der Fahndung entdeckten Beamte das Auto des Mannes bei Verwandten in Gevelsberg (Ennepe-Ruhr-Kreis). Dort wurde auf einer Bahnstrecke eine Leiche entdeckt, bei der es sich laut Polizeiangaben zweifellos um den Tatverdächtigen handelte. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare