Fußgänger tödlich verletzt: Dringend Zeugen gesucht

DORTMUND/HEEK - Am Sonntagmorgen sind in Dortmund und Heek (Kreis Borken) jeweils junge Fußgänger frontal erfasst worden und noch an der Unfallstelle gestorben. Auf der B236n starb in Dortmund ein 27-Jähriger aus Wuppertal, in Heek ein 16-Jähriger.

In Dortmund erfasste ein 25-Jähriger aus Lüdinghausen um 2.57 Uhr in Fahrtrichtung Lünen frontal einen Mann aus Wuppertal (27). Laut Mitteilung der Polizei Dortmund erkannte der Autofahrer in Höhe der Auffahrt "Brackeler Straße" den offenbar dunkel gekleideten Fußgänger auf der autobahnähnlichen Bundesstraße zu spät und erfasste ihn.

Nach bisherigen Ermittlungen des Verkehrskommissariats hat sich der 27-jährige Wuppertaler kurz vor dem Verkehrsunfall auf dem Gelände der Shell-Tankstelle Im Spähenfelde/Brackeler Straße aufgehalten. Die Unfallstelle liegt über drei Kilometer von der Tankstelle entfernt, so dass er diese bis 2:57 Uhr zu Fuß nicht erreicht haben kann.

Die Polizei geht davon aus, dass er von einem Fahrzeug mitgenommen wurde und dieses möglicherweise im Bereich der Unfallstelle verlassen hat. Das Verkehrskommissariat bittet Zeugen dringend um Hinweise unter der Rufnummer 0231/132 4210.

In Heek kam es gegen 4.55 Uhr auf der Eper Straße zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang, bei dem ein 16-Jähriger aus Heek tödlich verletzt wurde. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war der 16-Jährige zu Fuß unterwegs. Rechts von ihm, ebenfalls auf der Fahrbahn, gingen zwei weibliche Jugendliche aus Heek im Alter von 15 und 16 Jahren.

Ein 22-jähriger Mann aus Gronau bemerkte in seinem Kleintransporter die beiden Fußgängerinnen und wollte links an diesen vorbeifahren. Dabei wurde der 16-Jährigefrontal erfasst und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern in beiden Fällen an.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare