Zugverkehr im Ruhrgebiet gestört

+

DUISBURG - Ein Oberleitungsschaden sorgt an diesem Sonntag für Umleitungen und Verspätungen im Zugverkehr im Ruhrgebiet.

Bei der Umstellung des Duisburger Stellwerks auf moderne Computertechnologie sei eine Oberleitung zwischen dem Hauptbahnhof und Duisburg-Kaiserberg beschädigt worden, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Berlin.

Der Duisburger Hauptbahnhof konnte deshalb zeitweise aus Richtung Essen nicht angefahren werden. Regionalzüge und S-Bahnen wurde von Essen über Ratingen nach Düsseldorf umgeleitet, Fernzüge von Dortmund über Wuppertal oder Oberhausen.

Erst nach einiger Zeit konnte die Strecke zunächst für den Regionalexpress 11 von Hamm nach Mönchengladbach wieder freigegeben werden, wie der Sprecher sagte. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare