Zuglärm am Rhein: Deutsche Bahn stellt leisere Bremsen vor

KÖLN - Angesichts der Bürgerproteste gegen Bahnlärm entlang dem Rhein rüstet die Deutsche Bahn ihre Züge auf. Bis 2020 will der Konzern rund 60.000 Güterzüge mit sogenannten Flüsterbremsen umrüsten. 10.000 dieser leiseren Wagen sind nach Angaben der Bahn schon im Einsatz.

Am Mittwoch stellt die Bahn in Köln einen solchen Güterzug mit den neuartigen "LL-Sohlen" vor. Statt aus Grauguss bestehen die Bremsen aus Kunststoff, die Abkürzung steht für "low noise, low friction" (wenig Lärm, wenig Reibung).

Erst am Dienstag wurde in Bonn eine Studie über den Bahnlärm im Rheintal veröffentlicht. Darin werden neue Schutzwände und Schwingungsdämpfer für die Schienen empfohlen. Zusätzlich zur Umrüstung mit den neuen Bremsen ließe sich so laut Bahn die Zahl der unter dem Lärm leidenden Menschen in der Region deutlich senken. Die Finanzierung ist aber noch unklar. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare