Zoll stoppt "Goldfinger" auf Düsseldorfer Flughafen

+

DÜSSELDORF - Dieser Nachwuchsjuwelier muss noch lernen: Ein 22-jähriger Mann wurde  mit drei Kilo unverzolltem Goldschmuck erwischt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zollbeamte haben am Düsseldorfer Flughafen einem "Goldfinger" das Handwerk gelegt: Der 22-Jährige sei aus der Türkei eingereist und habe unter anderem 79 Goldarmreife, Ringe, Ketten und Goldmünzen transportiert, teilte das Hauptzollamt Düsseldorf am Freitag mit. Das schmucke Goldgepäck hatte ein Gewicht von rund drei Kilogramm und einen Wert von etwa 110 000 Euro. Offenbar wollte der Mann die unverzollte Ware mit guter Gewinnspanne verkaufen, denn in seinem Gepäck fanden die Zöllner auch eine Gewerbeanmeldung als Edelmetallhändler. Jetzt aber wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung eingeleitet. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare