Schmuggelware: Zwei Millionen Zigaretten entdeckt

+

WUPPERTAL - Eine Spezialeinheit des Zolls hat in Wuppertal zwei Millionen Schmuggelzigaretten sichergestellt. Fünf Verdächtige wurden festgenommen. Die Täter hatten die Schmuggelware in einem Überseecontainer geschickt getarnt.

In einem Überseecontainer aus China hat eine Spezialeinheit des Zolls in Wuppertal zwei Millionen Schmuggelzigaretten sichergestellt. Fünf Verdächtige osteuropäischer Herkunft im Alter von 24 bis 41 Jahren seien dabei festgenommen worden, teilte das Zollfahndungsamt am Dienstag in Essen mit.

Der bereits mit der illegalen Einfuhr entstandene Steuerschaden belaufe sich auf fast eine halbe Million Euro. Die Lieferung sei als Möbelimport getarnt gewesen. Die Stangen seien in und hinter Kisten mit Möbelattrappen versteckt gewesen. In der Wohnung eines Beschuldigten sei zudem eine größere Menge Anabolika und Viagra sichergestellt worden.

Die Fahnder hätten einen Tipp des niederländischen Zolls erhalten und den über Rotterdam nach Europa gebrachten Container in Wuppertal aufspüren können. Das Zählen der gefälschten Zigaretten einer US-Marke habe mehrere Tage in Anspruch genommen. Für drei der fünf Verdächtigen habe das Amtsgericht Wuppertal Untersuchungshaft angeordnet. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare