Zigarette löste Feuer auf Kreuzfahrtschiff aus

DUISBURG - Zigarettenkippen haben nach ersten Ermittlungen das Feuer auf dem Rhein-Kreuzfahrtschiff "Regina Rheni" vergangenen Freitag bei Düsseldorf ausgelöst.

Sachverständige ermittelten den Abfalleimer in der Messe der Besatzung als Brandherd. Dort werden auch Zigarettenkippen entsorgt. Der Brand habe sich von der Messe auf die Küche ausgedehnt. Das manövrierunfähige Schiff sei inzwischen zu einer niederländischen Werft gebracht worden, teilte die Polizei Duisburg am Montag mit.

Der Zwischenfall zu nächtlicher Stunde war dank der schnellen Rettungsaktion der Besatzung glimpflich ausgegangen. Vier der 134 Menschen an Bord erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Wie die Feuerwehr später erklärte, hat für die Menschen an Bord akute Lebensgefahr bestanden. Die niederländische Besatzung habe aber die meist älteren britischen Passagiere sofort aus ihren Kabinen geholt und die Stahltüren zum Brandort geschlossen. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare