Zentrum der rechtsextremen Organisation "Neue Ordnung" in NRW

BIELEFELD/POTSDAM - Die rechtsextremistische Gruppe "Neue Ordnung", die im Visier der Justiz in Brandenburg steht, hat ihr Zentrum in Nordrhein-Westfalen.

Führungsperson sei der ehemalige Vorsitzende der 1992 verbotenen "Nationalistischen Front", Meinolf S. aus Herzebrok-Clarholz bei Gütersloh, teilte das Innenministerium in Potsdam am Mittwoch mit. Die Gruppe beschäftigt dort die Sicherheitsbehörden, weil sie im brandenburgischen Herzberg ein Schulungszentrum errichten wollte. Politiker haben jetzt ein Verbot der Gruppe gefordert.-dpa/lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare