SPD in NRW erhält offenbar neues Ministerium

DÜSSELROF - Bei ihren Koalitionsverhandlungen haben sich SPD und Grüne in Nordrhein-Westfalen nach Informationen der "Rheinischen Post" (Samstag) auf die Bildung eines neuen Ministeriums verständigt.

Wie die Zeitung unter Berufung auf Koalitionskreise berichtete, soll das bisherige Superministerium mit den Zuständigkeiten für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr in ein Ministerium für Verkehr, Wohnen und Städtebau sowie ein Ministerium für Wirtschaft und Energie aufgeteilt werden.

Da die Grünen wegen ihres Wahlergebnisses auch künftig drei Minister in die Regierung schicken, falle das neue Ressort an die SPD, so die Zeitung. Die SPD würde damit in neun von zwölf Ministerien die Ressortchefs stellen. Sprecher von SPD und Grünen bezeichneten den Bericht am Samstag als "Spekulation". Eine Aufteilung des Ministeriums wird von Beobachtern schon seit längerem für wahrscheinlich gehalten. SPD-Regierungschefin Hannelore Kraft will die Ministerriege erst nach ihrer Wiederwahl bekanntgeben, die für den 20. Juni geplant ist. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare