Zahlreiche Unfälle auf Autobahnen in der Region

[UPDATE] WESTFALEN - Der Neuschnee hat die Autofahrer in der Region eiskalt erwischt. Auf der Autobahn 2 ging zeitweise gar nichts mehr. Die Staus lösen sich nur langsam auf.

Zwischen 8 und 9 Uhr kam es auf der A2 zwischen Uentrop und Hamm zu mehreren Unfällen. Einige Autos und Lastwagen drehten sich und standen quer auf der Autobahn. Die Fahrzeuge mussten teilweise abgeschleppt werden. Glücklicherweise wurde niemand schwerer verletzt.

Gegen 11 Uhr kippte in Höhe der Raststätte Rhynern ein Lkw-Anhänger um. Hier ist deswegen nur ein Fahrstreifen frei.

Weitere Unfälle auf A44 und A46

Lange im Stau standen auch die Fahrer auf der A44 und A46. Auf der A46 in Richtung Hagen hinter der Auffahrt Arnsberg Altstadt wurden bei einem Unfall drei Personen schwer verletzt. 

Auf der A 44 in Richtung Kassel kurz hinter der Anschlussstelle Werl-Süd ist gegen 9.40 Uhr ein Lkw-Anhänger umgekippt. Der rechte Fahrsteifen ist gesperrt.

Die Polizei empfiehlt den Verkehrsfunk zu hören und sich unbedingt den Straßenverhältnissen anzupassen. Laut Wettervorhersage kommt es zu weiteren Schneefällen. Die Lage auf den Straßen in der Region wird sich daher nur langsam entspannen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare