Zahl der Baugenehmigung in NRW stark gestiegen

DÜSSELDORF - In NRW werden wieder mehr gebaut. Der Anstieg bei Bauanträgen ist so hoch wie zuletzt 1994. Auch die Bauindustrie zeigt sich zufrieden.

Der Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen hat im vergangenen Jahr kräftig zugelegt: 2013 gaben die Bauämter im Land 47 130 Wohnungen zum Bau frei, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Das sei im Vergleich zu 2012 ein Anstieg der Baugenehmigungen um 18,3 Prozent und der die höchste Zuwachs innerhalb eines Jahres seit 1994. Vor allem die Genehmigungen für den Bau von Mehrfamilienhäusern legten stark zu. Welche Ursachen genau dieser Anstieg habe, sei momentan noch unklar.

Die Bauämter erteilten im vergangenen Jahr Baugenehmigungen für gut 23 000 Wohnungen im Mehrfamilienhäusern. Das waren fast 5000 Baugenehmigungen mehr als im Jahr zuvor. Für Ein- und Zweifamilienhäusern gab es zusammen rund 18 000 Genehmigungen, etwa 1000 mehr als 2012. Langfristig betrachtet habe die Zahl der Baugenehmigungen insgesamt wieder das Niveau des Jahres 2006 erreicht, teilten die Statistiker mit.

Der Bauindustrieverband NRW zeigte sich zufrieden mit der Situation im Wohnungsbau. Grund dafür sei, dass die wirtschaftliche Situation aus Sicht des Verbandes in den Jahren vor 2013 schlecht gewesen sei. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare