Im Land der Würste: NRW stellt Wurst für 1,4 Milliarden her

+

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalen ist ein Land der Würste: In NRW-Betrieben wurden 2017 laut Statistischem Landesamt IT.NRW Würste im Wert von 1,4 Milliarden Euro hergestellt.

Das teilte das am Donnerstag in Düsseldorf mit. Nach den Berechnungen der Statistiker würde diese Menge ausreichen, um jeden Einwohner des Landes täglich mit 50 Gramm Wurst zu versorgen.

Im Vorjahresvergleich ging der Wert leicht um gut drei Prozent zurück. Damit sei 2017 bundesweit nahezu jedes fünfte Kilogramm Wurst (19,8 Prozent) in Nordrhein-Westfalen hergestellt worden. 

Fast 50 Prozent aus dem Regierungsbezirk Detmold

Fast die Hälfte der in NRW produzierten Würste stammten aus Betrieben im Regierungsbezirk Detmold. Hergestellt worden seien etwa Salami, Tee-, Mett-, sowie Bock- oder Leberwürste. dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare