Mann durch Stichflamme aus Gasflasche schwer verletzt

WUPPERTAL  - Ein Mann ist im Keller eines Wuppertaler Mehrfamilienhauses durch eine Stichflamme aus einer Gasflasche schwer verletzt worden. Wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte, hatte sich am Dienstagabend aus noch ungeklärter Ursache ausströmendes Propangas entzündet.

 Durch die Stichflamme wurden auch in dem Keller gelagerte Silvester-Böller angesteckt. Der Mann wurde mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Dortmund gebracht. Eine Frau erlitt leichte Verletzungen. Die Bewohner des Hauses mussten ihre Wohnungen für die Dauer der Rettungsarbeiten verlassen. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare